Die vierte Runde der Swiss Smolball Meisterschaft fand diesen Sonntag in Hünenberg beim Gastgeberteam Taurus Zug statt. Erstmals konnte also die noch junge Sportart Smolball live im Kanton Zug bestaunt werden.

Bei der in Turnierform ausgetragenen Meisterschaft nehmen sechs Teams teil, wobei Taurus Zug im ersten Spiel auf den amtierenden Schweizer Meister SC Kreuzlingen traf. Nach effizientem Beginn schlichen sich bei den Einheimschen defensive Unkonzentriertheiten ein, weshalb sie schon bald mit einigen Toren im Hintetreffen lagen. Die Aufholjagd in der zweiten Hälfte war geprägt von viel Wille und Einsatz, doch scheiterten die Zuger Stiere abermals an der Torumrandung oder am eigenen Unvermögen. So mussten sich die Zuger trotz gutem Zusammenspiel dem routinierteren Team aus der Osteschweiz mit dem Gesamtskore von 9:14 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel am Nachmittag war die Ausgangslage eine völlig andere. Taurus Zug musste die zwei Punkte einfahren um den Anschluss an die drei Spitzenteams wahren zu können.

Der bisher noch punktelose SC Baden wurde dann auch von der ersten Sekunde von den Zugern aggressiv attackiert und permanent in die Defensive gedrängt. Bereits in den ersten der insgesamt 30 Spielminuten dauernden Partie konnte Taurus Zug entscheidend davonziehen. Vor stimmungsvoller Kulisse in der gut gefüllten Turnhalle Ehret setzten die jungen Zuger zur Kür an und zeigten einige spektakuläre Tore. Mit dem Endresultat von 15:5 konnte Taurus Zug den Zuschauer eindrücklich beweisen, weshalb diese faszinierende Sportart auch im Kanton Zug laufend an Beliebtheit gewinnt.

In den letzten beiden Runden gilt es für Taurus Zug das Selbstvertrauen mitzunehmen und die Debütsaison erfolgreich abzuschliessen. Mit dem SC Albis und dem SC Zürich warten die zwei Spitzenteams auf die Zuger, was selbstverständlich viel Spannung verspricht.

4. Meisterschaftsrunde Swiss Smolball Association

Resultate

SC Baden – SC Albis1:19
Taurus Zug – SC Kreuzlingen9:14
SC Winterthur – SC Zürich7:10
SC Zürich – SC Albis8:12
SC Kreuzlingen – SC Winterthur5:10
SC Baden – Taurus Zug5:15

Tabelle

1. SC Albis8/13
2. SC Zürich8/11
3. SC Kreuzlingen8/10
4. Taurus Zug8/9
5. SC Winterthur8/7
6. SC Baden8/0